11. Juli 2012

Sockenwollrestetuch Frei Schnauze

Ein Tuch zu stricken kann mitunter das einfachste sein, das es zu stricken gibt. Die wichtigste Voraussetzung: rechte Maschen. Auch gut: linke Maschen. Außerdem: Maschen durch einen Umschlag zunehmen können. Tadaa: ein Tuch. Ein guter Freund kombinierfreudiger und allwettertauglicher Mode. In grau-blau-weiß passt dieses Tuch zu 90% meiner Garderobe. Das ist aber eher Zufall... 
...oder auch nicht, denn NATÜRLICH stricke ich meine Socken farblich passend zu meinen anderen Sachen. Hm, dann ist es wohl doch kein Zufall.


Falls ihr euch auch so ein zugegeben sehr schlichtes Tuch stricken wollt: 
5 Maschen anschlagen. 
1. Reihe (Hinreihe): 2 M re, Umschlag, (Marker setzen) 1 M re, Umschlag, 1 M re. 
2. Reihe (Rückreihe): alle Maschen und Umschläge re. 
3. Reihe (Hinreihe): 2 M re, Umschlag, re M bis zum Marker, Umschlag, Marker auf rechte Nadeln heben, 1 M re, Umschlag, re M bis zu den beiden letzten Maschen, Umschlag, 2 M re. 
4. Reihe (Rückreihe): alle Maschen und Umschläge re. 

Die 3. und 4. Reihe solange wiederholen, bis ihr die gewünschte Größe erreicht habt. Zwischendurch nach Lust und Laune und Wollvorrat die Farbe zum Reihenbeginn wechseln. 
Ich habe nach 30 Reihen krausrechts erstmal glatt rechts gestrickt, also in den Rückreihen linke Maschen (bis auf die vier Randmaschen).  Nach 50 cm glatt rechts wollte ich wieder 30 Reihen kraus rechts als Abschluss arbeite, die Wolle hat aber nur noch für 14 Reihen gereicht. So ist eine Gesamthöhe in der Mitte von 65 cm entstanden.


Diese Anleitung lässt sich auf jede Wolle anwenden. Für dieses Tuch habe ich eben verschiedene Reste Sockenwolle benutzt, insgesamt waren es dann doch 144gr. Vertsrickt mit 3,5mm-Nadeln für einen schönen lockeren Fall. 
Der Vorteil dieser robusten Wolle liegt eindeutig darin, dass ich das Tuch vergleichsweise sorglos in der Waschmaschine im Wollwaschprogramm waschen kann. Das Trocknen auf einem Handtuch und gleichzeitiges, leichtes Spannen empfehlen sich trotzdem. Der Nachteil ist das leichte Kratzen am Hals, vor allem im Vergleich zu diesem guten Stück. Für mich grundsätzlich kein Problem, aber ich kenne viele, die Stricksachen zwar schön finden, die einfache Schurwolle aber nicht vertragen. 
Das war mein zweites Tuch, das ich im Frühjahr getsrickt habe - wo das noch hinführt? 

Anleitung: Frei Schnauze von mir selbst
Garn: Drops Fabel (weiß),  Schoeller+Stahl Fortissima Socka (jeansblau), Peterle Wolle (grau), insg. 144gr
Nadel: 3,5 mm