16. April 2012

Frühlingsjäckchen Knit-Along 2012: Und so siehts aus...

Man, was bin ich aufgeregt. Der Frühlingsjäckchen-KAL hat einfach großen Spaß gemacht! So viele tolle neue Blogs und nette Leute kennengelernt. So hübsche Sachen gesehen. So viel Inspiration für die nächsten Projekte. Und dem entsprechend auch eine sooo lange was-ich-noch-gerne-stricken-würde-Liste. Liebe Cat, da hast Du eine ganz fantastische Idee gehabt! 
Heute ist aber nun der letzte Termin vom Frühlingsjäckchen Knit Along 2012 und die Präsentation angesagt. 


Ich hatte mich ja schnell für die Abalone als Projekt entschieden und auf ein etwas älteres Baumwollgarn zurückgegriffen. Mit dem Garn bin ich sehr zufrieden. Mit der Anleitung auch. Abalone eignet sich gut für Anfänger, aber auch für alle anderen, die schnell ein schönes Ergebnis sehen wollen. 


Die Konstruktion sieht vor, dass es sich vorne nicht schließen lässt. Ich wurde schon gefragt, ob es denn wirklich so sein soll, aber ich muss sagen, dass es mir ganz gut gefällt.


Die Schultern und der Rücken werden gewärmt, die Arme und der Oberkörper vorne bleiben frei. Genau so mag ich es, mir wird sonst schnell zu warm. 


Wie man sehen kann, liegen die kleinen Ärmelchen bei mir sehr eng an. Das finde ich auf jeden Fall besser als kleine Flügelchen (wie sie eigentlich in der Beschreibung für die Anleitung angegeben werden), es war aber auch eher Zufall, dass das so rausgekommen ist. 
Beim nächsten Mal würde ich allerdings für die Armausschnitte einige Maschen vorher abketten, damit unter den Armen mehr Platz ist. Ansonsten liegt die Blende wirklich überall schön an und die unteren runden Abschlüsse gefallen mir besonders gut.


Da mir meine erste so gut gefällt, habe ich direkt im Anschluss ein zweite Abalone angeschlagen, jedoch aus der etwas dickeren Wolle Nepal von Drops. Prinzipiell würde das auch gut passen, die Maschenprobe ergibt, dass das Stück ein wenig größer werden würde, was mich bei der Wolle nicht stört. Aber der Abschluss ist hier gar nicht schön geworden. 


Seht ihr die Dellen? Und die Ärmel sind hier leider doch zu Flügelärmeln geworden.


Ich werde also komplett die Blenden auftrennen und neu stricken müssen, denn so werde ich das Stück bestimmt nicht tragen. Ordentliches Spannen wird da auch noch sein gutes zu beitragen, aber nicht alles lässt sich durch spannen wieder gut machen... Aber da diese Abalone dann eher für den Herbst gedacht ist, lasse ich mir damit doch noch was Zeit (sprich: ich hab grad einfach gaaar keinen Bock dazu). Stattdessen widme ich mich meinem Paulie-Cardigan. Da fehlen nur noch 1 1/2 Ärmel und die passenden Knöpfe. Und ich kann jetzt schon sagen, dass Paulie ein Lieblingsteil wird. 


So, mit diesem Teaser endet mein letzter Beitrag zu FJKAL 2012. Liebe Catherine, nochmal vielen Dank für Deine wundervolle Idee und Deine Gastfreundschaft! Ich bin schon gespannt, was die anderen heute präsentieren werden.

Kommentare:

  1. Das Projekt ist schön geworden! In Grau gefällt es mir aber auch sehr gut.

    Und Du hast recht: die Flügelärmelchen sind nicht so hübsch wie die eng anliegenden :)

    AntwortenLöschen
  2. Wuuuunderschön! Ich bin spontanverliebt!

    Liebste Grüße

    Jenni

    AntwortenLöschen
  3. Also wenn ich stricken könnte, dann würd ich Dein Jäckchen stricken wollen. Es sieht wirklich toll aus!

    Viele GRüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön! Ich freunde mich immer mehr mit Abalone an :-)
    Sieht wirklich toll aus!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Ganz lieben Dank für deine aufmunternden Worte. Manchmal ist das Strickzeug wirklich nicht so wichtig. Das muss man eben einsehen.
    Doch nun zu deinem wunderbar wunderschönen Jäckchen Abalone. Das ist so herrlich geworden. Einzigartig. Für dein Herbst-Abalone-Jäckchen wünsche ich dir noch den "richtigen Dreh". Das gefällt mir auch sehr gut.
    Viele liebe Grüße
    babetteS.

    AntwortenLöschen
  6. Dein Abalone ist wirklich sehr toll geworden, das Baumwollgarn passt perfekt! Und das mit der Herbst-Jacke wird bestimmt auch noch gut - in solchen Fällen lege ich die Projekte auch erst mal weg ;-) liebe Grüsse und bis bald. Der KAL hatte ja den schönen Nebeneffekt neue Blogs kennenzulernen, ich werde bestimmt öfters bei dir vorbeischauen!
    Ela

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderbares Abalone Jäckchen!! Dank deinen Tipps bin ich tatsächlich auch fast fertig geworden - aber eben nur fast... Ich werde aber sicherlich öfters auf deinem Blog vorbeischauen, der gefällt mir sehr!
    Liebe Grüsse, esther

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Remy,

    danke für Deine Glückwünsche zur Geburt unseres Sohnes! Deine "Frühlingsabalone" ist richtig schön geworden und die Passform sieht nahezu perfekt aus! Kompliment!
    Sie gefällt mir so gut, dass ich jetzt ernsthaft am überlegen bin, mir auch eine zuzulegen- aber das wird wohl noch etwas dauern...

    Ganz liebe Grüsse, Kirstin

    AntwortenLöschen
  9. die blaue abalone sitzt perfekt, das sieht toll aus! und mit der grauen wirst du sicher auch noch so erfolgreich enden!
    linnea

    AntwortenLöschen