31. März 2012

Hefezopf in richtig lecker und Vorbereitungen zum Osterbrunch

Wenn ich damit anfange darüber nachzudenken, was ich für ein bestimmtes Ereignis kochen und backen könnte, dann wird die Liste endlos und mein GGG bekommt riesige Augen und räumt Zweifel im Angesicht von Vorbereitungszeit und anderen logistischen Problemen ein. Aber für Ostern steht eine Sache schon seit letztem Jahr fest: Der Hefezopf. 
An selbigen habe ich mich erst letztes Jahr zum ersten Mal getraut. Der Hefeteig war bis dahin nicht betretenes Terrain. Heute kann ich dafür gar keine überzeugenden Argumente mehr vorbringen. Dank der ausführlichen Beschreibung bei Friedas Hefezopf bin ich seit letztem Jahr begeisterte Hefeteilchenbäckerin. Zum Glück. 
Letztes Jahr sah das gute Stück so aus: 


Dazu gabs natürlich noch andere Leckereien, an die ich mich beschämenderweise gar nicht mehr erinnern kann. Dieses Jahr definitiv mit auf den Tisch kommt selbstgemachte Marmelade (von der besten Mutter der Welt), ein Rüblikuchen (von einem Freund, der den Kuchen schon vorab in den Himmel gelobt hat, ich bin gespannt) und bunte Eier von den hauseigenen Hühnern einer Freundin. Jetzt muss ich mich noch festlegen, was von meiner endlos langen Liste umgesetzt werden will. Ich plane da noch eine kleine Schweinerei (mal sehen, ob das überhaupt klappt) und ein paar altbewährte Lieblingsklassiker. Aber das weltweite Netz lockt mich mit immer neuen Leckereien: 

von Bridget bei  Bake at 350
Wie niedlich sind die denn bitteschön? (Bake at 350 ist im übrigen ein bodenloses Fass an kreativen Plätzchendekorations-Ideen. Bridget erklärt noch dazu ganz toll, wie was funktioniert, wann welche Farbe draufkommt, wie lange was trocknen muss, .... perfekt für alle ambitionierten Plätzchen-Dekorianer...)

Weil ja aber nicht nur Süß auf den Tisch kommen soll, bin ich im Moment vor allem an den herzhaften Möglichkeiten hängengeblieben:

von Steph vom KuLa
Eiersalat vom Kleinen Kuriositätenladen in superlecker und mit selbstgemachter Mayo unschlagbar auf dem Toast (ach apropos Toast, Brot für einen Brunch wäre bestimmt nicht verkehrt, oder?)

von Joy auf Joy the Baker
Eine leckere Quiche mit frischem Spargel wie bei Joy ist ja auch ziemlich unschlagbar. Allerdings, gibt es überhaupt schon Spargel? Hmmm, ansonsten kann man ja auf jeden Fall auf die saisonalen Leckereien zugreifen...

von Gourmande bei Gourmandises végétariennes
... und sowas feines wie die Bärlauch-Waffeln von Gourmande zubereiten. 
 
Ach, ich kann mich nicht so richtig entscheiden, da schwirren noch 100 andere Ideen in meinem Kopf herum. Aber ich habe ja auch noch eine Woche Zeit und muss auch mal schauen, was der Markt so hergibt. 
Und was plant ihr denn so für nächste Woche? Brunch oder Nachmittagskaffee? Eiersuche im Garten oder Picknick am See? Osternacht-Gottesdienst oder Fruchtbarkeitstanz ums Lagerfeuer?

Kommentare:

  1. mmh, ich freu mich auch schon auf die ostertage - und dein zopf sieht klasse aus.
    hier sind eier mit kartoffeln am karfreitag, ein hefegebäck zum kaffeetrinken und eine spargelquiche o.ä. geplant. spargel gibts bisher allerdings bei uns nur aus spanien.
    am ostersonntag spiele ich cello im gottesdienst, einmal wollen wir einen schönen landspaziergang machen und ein kaffeetrinken mit freunden ist geplant.
    linnea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich nach einem schönen Plan fürs Wochenende an!

      Löschen