5. Februar 2012

Aidez und die blaue Mara

Das hört sich doch nach dem Titel einer schönen Geschichte an: 
Aidez, eine junge Frau, deren Eltern sich von ihrer Tochter durch die Namenswahl viel erhofften, hält nicht viel von den Erwartungen anderer und hat einen ziemlich eigenen Dickkopf. Bei ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung, dem klettern auf hohe Bäume im geheimnisvollen, dunklen Wald, beobachtet sie von weit oben zwei Männer, die eine kleine Schatulle vergraben und sich dabei streiten. Nachdem die Männer weg sind, holt sich Aidez eine Schaufel und gräbt die Schatulle wieder aus. Darin findet sie die Blaue Mara, ein wunderschöner und sehr wertvoller Saphir, der vor einigen Tagen bei einem groß angelegten Überfall gestohlen wurde. 
Wer waren diese Männer? Wieso haben sie sich gestritten? Und wieso verstecken diese Männer die Blaue Mara so doof im Wald, wo quasi jeder den Schatz finden kann?
Soviel zu der Geschichte. Aidez und Mara sind zwei Strickteile, die schon vor einigen Wochen fertig geworden sind und die wir erst jetzt fotografieren konnten. Für beide habe ich die Wolle von meinem GGG zu Weihnachten bekommen (hatte ich mir auch so gewünscht, die Alpaka-Aktion von Lanade im Dezember kam da sehr gelegen.) 


Mara von Madlintosh ist ein Dreieckstuch, dass in verschiedenen Wollstärken gestrickt werden kann. Ich habe mich für Lima von Drops Design entschieden und somit ein sehr dickes und kuscheliges Tuch bekommen, dass ich am liebsten um den Hals gewickelt trage. Es ist relativ viel Wolle drauf gegangen, 4 Knäuel für den kraus rechts gestrickten Teil und nochmal vier Knäuel für den Abschluss, so dass das Rippenbündchen auch wirklich schön groß ist. Das Stricken hat viel Spaß gemacht, allerdings ist die Verdoppelung der Maschen der pure Wahnsinn. Das Zählen der Maschen beim abketten habe ich mir gespart, ich wollte es gar nicht wissen, hat auch so ewig lange gedauert. 


Aidez von Cirilia Rose ist eine tolle Jacke mit Raglanärmeln, die von unten und in Einzelteilen gestrickt wird. Ich wollte dafür unbedingt Nepal von Drops Design haben, weil das eine soooo schön weiche Wolle ist. Die empfohlene Nadelstärke (5mm) und die daraus resultierende Maschenprobe entsprechen leider nicht der Anleitung. Ich habe aber einfach eine Maschenprobe mit 6mm-Nadeln gemacht und bin in der breite bei der richtigen Maschenzahl gelandet, nur die Höhe hat nicht ganz gestimmt. Da ich aber unbedingt wollte, habe ich Aidez also mit Nepal in der Größe M gestrickt und bis auf etwas kurze Ärmel (so 2 cm mehr wären schon drin gewesen) passt es doch ganz gut. Insgesamt habe ich 500gr Nepal verbraucht und jetzt noch zwei Knäuel übrig.


Die Anleitung ist auf Englisch und beinhaltet viele verschiedene Muster. Das sieht am fertigen Strickstück echt schön aus, kann zwischendurch aber zu Verzweiflung führen. Ich habe mir daher vor dem Anschlag die wichtigsten Angaben übersetzt und das hat sehr geholfen Fehler zu vermeiden. Knifflig war es an den Schulterschlüssen ein halbwegs gleichmäßiges Musterbild hinzukriegen. Oben auf dem Bild ist links das Vorderteil und mittig der Ärmel, beide Teile Enden mit dem Ear of Corn-Muster halbwegs auf gleicher Höhe. Auf der anderen Seite ist mir das leider nicht ganz so gut gelungen. 


Der Rücken hat dieses schöne große Muster, das man relativ schnell drin hat. Die Seitenzöpfe sind der einzige Teil, den ich nicht nach der Anleitung gestrickt habe. Genau dieses Muster hatte ich einfach nicht verstanden.


Besonders gut gefallen mir die Vorderteile. Die beiden Zopfleisten werden ohne Hilfsnadeln getsrickt - eine super Technik, die ich bestimmt noch weiter anwenden werde. Und das sich hier die Bluse so weit vorwölbt ignoriert ihr bitte einfach. 
Diese Teile zu stricken hat echt Spaß gemacht und ich trage beides sehr gerne. Aber Stricksachen am Körper zu fotografieren ist echt nicht einfach, vor allem weil keiner von uns beiden bei den tiefen Minusgraden draußen eine Fotosession abhalten wollte.

Kommentare:

  1. oh, aidez ist wirklich toll geworden. ansonsten bin ich auch sehr angetan von den vielen rezepten und lese mal weiter hier mit :)
    linnea

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich Dir hier viel Spaß! :)

    AntwortenLöschen